Mama's Hüftgold

Sülze, so wie „Oma Sofie“ sie gemacht hat

Sülze, so wie „Oma Sofie“ sie gemacht hat

1 kg Rindfleisch für Suppe
1 großes und 1 kleines Eisbein
2 Schweinefüßchen
2 – 3 Schweineschwänzchen
3 – 4 Karotten
1 Stange Lauch
1 Essiggurke
Schnittlauch, Liebstöckel und Petersilie
Pfeffer, Salz und Bouillon

Einen großen Topf zur Hälfte mit Wasser füllen und das Fleisch mit 2 Fleischbrühewürfeln aufkochen. Auf kleiner Flamme so lange kochendes das Fleisch weich ist. Das Fleisch aus der Brühe nehmen und erkalten lassen. Die Brühe durchseihen. Das Fleisch von den Knochen lösen und in kleine Würfel schneiden. In die Brühe geben und wieder aufkochen. Zwischendurch eine Gelierprobe machen. Wenn die Brühe geliert, die in Scheiben geschnittenen Karotten und den Lauch sowie die geschnittene Gewürzgurkedazu geben und wieder kurz kochen.
Kräftig würzen, Petersilie, Liebstöckel und Schnittlauch unterrühren und in vorbereitete Gefässe füllen. Vor dem einfüllen der heissen Sülze in Glasschüsseln, diese auf ein nasses Tuch stellen und bis zum erkalten darauf stehen lassen.

Immer kühl stellen!

Anstelle Karotten kann jedes andere Gemüse eingerührt werden.

Aber so ist sie perfekt, wie bei Oma Sofie!